8-tägige Frühlingsreise  zum Genießen mit 3 Tagen in Nidden und Schifffahrt incl. Anreise Fähre Kiel - Klaipeda

Kurische Nehrung und Memelland

Altstadt Memel

 

Ännchen von Tharau, Theaterplatz Memel

Leuchtturm am Windenburger Eck



7 Übernachtungen / HP mit leistungen lt programm ab 840 €;                                                       Anreise mit FäHre kiel - klaipeda incl


Download
Reiseprogramm
Programm_ok_Frühlingsreise Kurische Neh
Adobe Acrobat Dokument 275.5 KB


STATIONEN: Memel/Klaipeda – Memeldelta /Nemounas-Regionalpark – Heidekrug/Silute– südl. Memelland – Schifffahrt auf dem Kurischen Haff vom Memeldelta nach Nidden/Nida – Memel / Klaipeda

 

TERMIN: 10. Mai bis 17. Mai 2018

 

PROGRAMM

Donnerstag, 10. Mai: Anreise mit der Fähre von Kiel nach Klaipeda

Gemeinsamer Start der Gruppe in Kiel mit Einchecken vor 19 Uhr auf der DFDS-Fähre von Kiel nach Memel/Klaipeda. Abendessen-Buffet mit regionalen litauischen Spezialitäten. Übernachtung in 2-Bett-Kabinen.

 

Freitag, 11. Mai: Mit dem Schiff über die Ostsee nach Memel / Klaipeda

Nach einem reichhaltigen Frühstück-Buffet genießen Sie die Tagesfahrt über die Ostsee und erreichen gegen ca. 16.30 Uhr den Hafen von Memel/Klaipeda. Hier wartet schon unser Reisebus auf uns. Nach einer kleinen orientierenden Stadtrundfahrt checken wir im neuen Trakt des Hotels AMBERTON ein; alle Zimmer haben Blick auf die Ostsee. Abendessen im Panorama-Restaurant des Hotels, von wo sich uns gleichzeitig ein grandioser Panoramablick auf die Ostsee, die Kurische Nehrung und das Kurische Haff bietet. Anschließend besteht die Möglichkeit für einen individuellen Abendbummel durch die zahlreichen kleinen Gassen der Memeler Altstadt mit ihren geduckten Kaufmannshäusern.

 

Samstag, 12. Mai Natur pur – das Memeldelta /Nemounas-Regionalpark

Wir verlassen Memel und begeben uns mit Fahrt über das ehemalige Kirchspiel Prökuls /Priekule in das Memeldelta. Durch das „Wasserparadies“ bei Kinten /Kintai gelangen wir zum Alten Posthof in Sturmen / Sturmai, heute ein schönes Landhotel. Am südlichsten Zipfel Litauens ragt das Windenburger Eck /Ventes Ragas ins Kurische Haff. Über Jahrhunderte war dies aufgrund der Strömungs- und Windverhältnisse ein von Seeleuten gefürchteter Ort und Gegenstand vieler Sagen und Legenden.

Heute befinden sich an diesem stillen Ort ein um 1863 erbauter Leuchtturm und die um 1929 errichtete erste Vogelwarte Europas mit dem zugehörigen kleinen Museum.

Weiter landeinwärts im Fischerdörfchen Minge am gleichnamigen Mingefluss erkunden wir entlang der alten Deichwege das unter Denkmalschutz stehende Fischerdorf, auch „litauisches Venedig“ genannt.

 

Je nach Witterung unterwegs Gelegenheit für ein Picknick in der schönen Landschaft.

 

Auf der Fahrt in Richtung unseres Tagesziels Heidekrug /Silute nehmen wir die Abzweigung nach Ruß /Rusne, welches an den Mündungsarmen der Memel ins Kurische Haff, dem Skirwietstrom und dem Atmathstrom gelegen ist, ein abgeschiedener Landstrich besonderer Schönheit. Je nach zur Verfügung stehender Zeit genießen wir auf der Halbinsel Ruß mit neuer Pespektive noch einmal den Blick über den Athmathstom in Richtung des Dörfchens Minge und dem Mingefluß.

In Heydekrug / Silute, einer im 16.Jhdt. gegründeten Siedlung und zu deutscher Zeit eine bedeutende Kreisstadt des Memellandes, checken wir im Hotel GILIJA, unserem Domizil für die kommenden zwei Nächte, ein.

 

Sonntag, 13. Mai: unterwegs im südlichen Memelland - auf den Spuren der memelländischen Schriftsteller

Im südlichen Memelland begeben wir uns auf die Spuren der unvergessenen memelländischen Schriftstellern Hermann Sudermann, Johannes Bobrowski und Paul Brock, die ihre Heimat in ihren Erzählungen und Romanen so lebendig fest gehalten haben. Unser erster Besuch gilt der Bismarck-Kolonie im Augstumaler Moor nahe Heydekrug. Dort gibt es Gelegenheit zur Begegnung mit einigen der dort verbliebenen memelländischen Bewohnern. Im Dörfchen Matzicken ist im Geburtshaus von Hermann Sudermann ein kleines Museum untergebracht. Während eines Rundganges auf dem Rombinus-Hügel genießen wir den Blick über die Memelschleife bis hinüber ans südliche Ufer nach Tilsit und Ragnit auf der russischen Seite. Im Gasthaus Senasis Rambynas (ehemals die Alte Schule) gibt es Gelegenheit für einen Mittagsimbiss.

 

Am Nachmittag führt unser Weg in die verträumten Örtchen des südlichen Memellandes. In Willkischken /Vilkyskiai lohnt ein Besuch in dem seit 2013 neu eingerichteten kleinen Museum zu Ehren Johannes Bobrowski. In Wischwill / Viesvile dem Geburtsort von Paul Brock, ist die südlichste Station unserer heutigen kleinen Zeitreise. Auf dem Rückweg nach Heydekrug machen wir noch einen kleinen Abstecher nach Plaschken / Plaskiai mit der nahe am Memelufer gelegenen Ruine der Kirche Plaschken. Abendessen und Übernachtung in unserem Hotel in Heydekrug.

 

Montag, 14 Mai: Schifffahrt auf dem Kurischen Haff und Ankunft in Nidden

Nach dem Frühstück und Auschecken aus unserem Hotel in Heydekrug startet ab dem Fähranleger unsere Schifffahrt über das Kurische Haff auf die Kurische Nehrung, wobei wir bei der Ausfahrt aus dem Delta noch einmal den Blick auf die weitläufige, endlos scheinende Wasserlandschaft mit ihren kleinen Lagunen, Schilf-Inselchen und seltenen Vogelarten genießen können. Nach der Ankunft in Nidden checken wir im Hotel Jurate ein, unserem Domizil für die kommenden zwei Tage. Danach ist Zeit für eine erste individuelle Erkundung des schönen Ortes. Abendessen und Übernachtung im Hotel Jurate, das für seine Speisen in guter litauischer Qualität bekannt ist.

 

Dienstag 15. Mai: Unterwegs im schönen Nidden

Ab dem Vormittag unternehmen wir mit unserer Reiseleitung einen ausgedehnten Rundgang durch das malerisch zwischen Kiefernwäldern und Wanderdünen eingebettete Nidden. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gehörte Nidden zu den beliebtesten Sommerfrischen von Künstlern und Schriftstellern, wie Thomas Mann, Lovis Corinth, Max Pechstein und Ernst Mollenhauer. Beim Besuch des Thomas-Mann-Hauses werden wir mit dem viel gerühmten "Italienblick" vom Schwiegermutterberg aus über das Kurische Haff belohnt. Außerdem besichtigen wir die wiederhergestellte Evangelische Kirche, den alten Friedhof mit den typischen "Kurenbrettern" und eine kleine Bernstein­manufaktur, wo wir einen Einblick in die Bernsteinverarbeitung erhalten werden. Ab dem Nachmittg ist Zeit zur freien Verfügung. Auf eigene Faust können Sie z.B. eins der zahlreich angebotenen Leihfahrräder in guter Qualität für einen Trip durch duftende Kiefernwälder zum Ostseestrand oder entlang des stillen Haffstrandes nutzen. Oder Sie vertiefen noch einmal die Eindrücke unseres Rundganges vom Vormittag und genießen anschließend von einem der zahlreichen Cafes um die Marina den Blick über die Segelschiffe und das Haff. Abendessen und Übernachtung im Hotel Jurate

 

Mittwoch, 16. Mai: Fahrt über die Kurische Nehrung nach Memel/Klaipeda

Nach dem Frühstück und Auschecken aus unserem Hotel ist noch etwas Zeit zur freien Verfügung. Bevor wir mit unserem Reisebus Nidden verlassen, machen wir noch einen Abstecher zur höchsten Erhebung Niddens, der Parnidis-Wanderdüne, von der sich uns eine atemberaubende Aussicht auf das Kurische Haff, die Nehrung und die Ostsee bietet. Weiter führt unsere Fahrt dann über den litauischen Teil der Kurischen Nehrung mit Stopps an besonders schönen Stellen, wie der Kormoran-Station und einem Spaziergang über den Hexenberg in Schwarzort /Juodkurante. Angekommen in Memel ist dann Gelegenheit noch einmal durch die Memeler Altstadt mit dem sich am Theaterplatz befindlichen Denkmals des Ännchens von Tharau zu bummeln. Gegen 19 Uhr Fahrt zum Fähranleger und Einchecken für die Passage Klaipeda – Kiel. Abfahrt: 21 Uhr.

 

Donnerstag 17. Mai: Tagesfahrt über die Ostsee und Ankunft in Kiel

Nach dem Frühstücksbuffet bleibt Muße, um während der Fahrt über die Ostsee noch einmal in aller Ruhe die schönen Eindrücke der Reise ausklingen zu lassen. Gegen 16 Uhr Ankunft der Fähre in Kiel.

 

ANMERKUNG: Kleine Programmänderungen sind vorbehalten.

 

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN

  • Anreise mit der Fähre Kiel -Klaipeda ; Rückreise mit der Fähre Klaipeda– Kiel
  • - 2 x Übernachtungen in 2-Bett-Kabinen
  • - 2 x Abendessen und Frühstücksbuffet während der Überfahrt
  • Transfer Fähre - Hotel bei An- und Abreise
  • Die gesamten Fahrten mit dem Bus lt Programm.
  • Eintrittsgelder für alle Museen und Führungen
  • Naturschutzgebühren auf der Kurischen Nehrung (litauischer Teil)
  • Schifffahrt Memeldelta – Kurisches Haff - Nidden
  • Sachkundige deutschsprachige Betreuung während des gesamten Aufenthaltes in Litauen
  • 5 Übernachtungen in Hotels mit Frühstück und Abendessen
  • - 1 x Memel / Klaipeda ****Hotel Amberton
  • - 2 x in Heidekrug / Silute Hotel GILILJA
  •  - 2 x Nidden /Nida Hotel JURATE

PREISE

Alle Leistungen wie unter Leistungen beschrieben:

840 € p. P. in einem Doppelzimmer mit Halbpension

115 € p. P. Einzelzimmerzuschlag

30 € p. P. Zuschlag für Kabine mit Meerblick

60 € p. P. Ermäßigung bei 4 Personen in 4-Bettaußenkabine

Für geschlossene Gruppen ab 7 Personen gewähren wir einen Rabatt von 3 bis max. 8 %.

Einmalige Pauschale für Beratung und Service pro Person: 15 Euro.


Altes Fischerhaus in Minge

Dünenbepflanzug Kurische Nehrung

Ethnisches Museum, Nidden