9-tägige Studienreise

Estland und Sankt Petersburg

Mittelalterliches Rathaus Tallinn

Altstadt-Mauern, Tallinn

Findlinge, Lahemaa-Nationalpark



Download
Reiseprogramm
08_Prog_Estland-St-Petersburg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 232.7 KB


8 Übernachtungen / HP mit Leistungen lt Programm ab 1090 €


Termin auf Anfrage - Durchführung ab Mindest-Teilnehmerzahl 20 Personen

 

Stationen:

Tallinn – Nationalpark Laheema – Gut Saka – Narva – St. Petersburg – Peterhof – Puschkin (Zarskoje Selo)

 

Preis: ab 1090 €

Programm

1. Tag: Ankunft am Flughafen Tallinn und Transfer zum Hotel St. Barbara. Das Hotel befindet sich am Rande der Altstadt, nur wenige Minuten Fußweg vom Rathausplatz entfernt.

Abendessen im Grillhaus „Daube“ in der Altstadt, nahe dem Hotel.

 

2. Tag: Am Vormittag lernen wir die Stadt Tallinn kennen, zunächst durch eine Stadtrundfahrt im Bus, im zweiten Teil dann bei einem Rundgang durch die Altstadt.

Die erste Station unserer Stadtrundfahrt ist das Schloss Kadriorg (Katharinental). Das Schloss aus dem 18. Jahrhundert wurde von Peter dem Großen zu Ehren seiner Gattin Katharina als Sommerresidenz im Barockstil erbaut. Wir besichtigen das Innere des Schlosses und das Gelände mit mehreren Gebäuden und seiner barocken Parkanlage.

Weiter geht es zur „Lauluväljak“ (Sängerwiese), auf der die traditionellen Sängerfeste Estlands stattfinden, dann nach Pirita, wo wir die Ruine des Klosters der Heiligen anschauen. Das Kloster aus dem Jahre 1407 wurde 170 Jahre nach seiner Erbauung im Livländischen Krieg zerstört. Seine imposante Fassade steht am Ufer des Flusses Pirita.

Entlang der Strandpromenade fahren wir zurück in die Innenstadt.

Hier beginnen wir unseren Rundgang durch die Altstadt. Wir spazieren auf den Domberg, genießen die Rundblicke auf die Stadt und sehen das Schloss, in dem das estnische Parlament seinen Sitz hat. Gleich gegenüber befindet sich die prunkvolle Aleksander-Newski-Kathedrale. Auch das Innere der Domkirche werden wir uns anschauen. Im unteren Teil der Altstadt schauen wir uns das mittelalterliche Rathaus und die Fassaden und Portale der gotischen Gildehäuser an.

Am Nachmittag steht der Besuch des neuen Meeresmuseums im Wasserflugzeughafen von Tallinn „Seaplane Harbor“ auf dem Programm. Hier erwarten uns unter anderem ein U-Boot, das wir von innen besichtigen können, ein altes Dampfschiff und ein Wrack aus dem sechzehnten Jahrhundert und viele weitere interessante Sachen.

Am Abend essen wir in dem mittelalterlichen Restaurant Peppersack in der Altstadt von Tallinn.

 

3. Tag: Wir verlassen Tallin und fahren in den Nationalpark Laheema, eines der größten Waldschutzgebiete Europas, 50 Kilometer östlich von Tallinn. Sumpfgebiete und endlose Wälder bestimmen die Landschaft. Neben alten Bauern- und Fischerhäusern beeindruckt der Nationalpark durch seinen großen Tierbestand mit einer außergewöhnlichen Vielfalt an Vogelarten.

Nach einer Orientierungs-Rundfahrt unternehmen wir eine zweistündige Wanderung durch das „Viru Vaba“, ein Moorgebiet mit zahlreichen Kolken. Die Wanderung führt über Holzplanken quer durch das Moor.

Anschließend haben wir Zeit zur freien Verfügung, die wir zum Beispiel in dem Fischerdorf Altja verbringen können.

Danach fahren wir nach Sagadi und Palmse, ehemaligen Landgütern von Deutschbalten. Nach dem Mittagessen auf dem Gut Palmse, wo uns Spezialitäten der estnischen Küche geboten werden, bummeln wir durch die Parkanlagen der Güter und besichtigen den Innenbereich des Gutes Palmse.

Weiterfahrt zum Gut Saka, das direkt auf dem hohen Ufer des Finnischen Busens liegt, in dessen gemütlichen Hotel wir übernachten.

 

4. Tag: Heute geht es nach St. Petersburg. Unterwegs machen wir einen Halt in Narva mit einer kurzen Besichtigung der Burganlage. Danach geht es weiter nach St. Petersburg, wo wir“ direkt in der Altstadt in dem komfortablen Hotel „Ibis wohnen. Abendessen im Hotel.

 

5. Tag: Nach dem Frühstück machen wir uns auf einer Stadtrundfahrt mit der russischen Nordmetropole vertraut. Wir bekommen einen ersten Eindruck von der großbürgerlichen Eleganz der Stadt. Zahlreiche Baudenkmäler liegen auf unserem Weg: der Schlossplatz, die Alexandersäule, die Admiralität, der Isaakplatz mit der Isaakkathedrale, die Kasaner Kathedrale, die Christiauferstehungskirche (Blutkirche) und vieles mehr. Wir besichtigen die Peter-Paul-Festung und die Peter-Paul-Kathedrale, in der sich die Gräber aller Zaren seit Peter dem Großen befinden.

Am Nachmittag machen wir einen Rundgang auf dem Gelände des Alexander-Newski-Klosters und besuchen die Museums-Friedhöfe, auf denen zahlreiche russische Dichter und Politiker ruhen. Anschließend machen wir einen Bummel auf der größten Einkaufsstraße und Flaniermeile von St. Petersburg: dem Newski Prospekt.

Fakultativ ist der Besuch des Jussupow-Palastes, eines Palastes des russischen Adels möglich. Der Jussupow-Palast am Mojkafluss gehörte der reichen Adelsfamilie Jussupow. Die prunkvolle Ausstattung der Galaräume und das „kleine“ Privattheater, das Platz für fas zweihundert Zuschauer bietet, lassen diesen Palast mit den Zarenpalästen wetteifern.

 

6. Tag: Heute Vormittag besichtigen wir die Eremitage im Winterpalast des Zaren – eines der bedeutendsten Kunstmuseen der Welt. Hier befinden sich 2,7 Millionen Exponate aus Kunst und Kunsthandwerk, darunter Meisterwerke und Kunstschätze vieler berühmter Künstler, wie Leonardo da Vinci, Rubens, Rembrandt und Picasso.

Am Nachmittag lassen wir bei einer Schiffsrundfahrt durch die zahlreichen Flüsse und Kanäle von St. Petersburg die Seele baumeln und genießen die Blicke auf das „Venedig des Nordens“ vom Wasser aus.

 

7. Tag: Heute steht ein Besuch des Peterhofes, des „russischen Versailles“ auf dem Programm. Der Peterhof ist die ehemalige Zarenresidenz, etwa 25 Kilometer südwestlich von St. Petersburg gelegen. Das prächtige Denkmal im Barockstil, auf der Haseninsel am Ufer des Finnischen Meerbusens gelegen, bildet heute noch eines der schönsten Schloss- und Parkensembles Europas. Wir besichtigen den Sommerpalast von Peter dem Großen und sehen die größte Springbrunnenkomposition der Welt mit 64 Fontänen. Zurück nach St. Petersburg geht es mit dem Tragflächenboot „Meteor“ über den Finnischen Meerbusen in den Neva-Fluss. Danach steht Zeit zur freien Verfügung.

 

8. Tag: Heute machen wir einen Ausflug nach Puschkin (Zarskoje Selo) und besichtigen den Palast der Zarin Katharina der Großen, eines der schönsten und besterhaltenen Beispiele russischer Barockarchitektur. Hier sehen wir das legendäre, nach langjähriger Restaurierung wiederhergestellte Bernsteinzimmer und machen einen Spaziergang im Schlosspark. Anschließend steht Zeit zur freien Verfügung.

 

9. Tag: Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Hause.

 

Eingeschlossene Leistungen ab Tallin und bis St.Petersburg

  • Transfer Flughafen/Bahnhof – Hotel bei An- und Abreise
  • Alle Übernachtungen:
    – 2 Übernachtungen in Tallin im Hotel „St. Barbara“ (direkt im Zentrum der Stadt),
    – 1 Übernachtung auf Gut Saka,
    – 5 Übernachtungen im Hotel „Ibis“ im historischen Teil von St. Petersburg
    alle Zimmer mit Frühstück (kaltes und warmes Buffet) und Abendessen, alle Zimmer mit Dusche, WC, Fernsehen und Wi-Fi
  • Alle Fahrten in komfortablem Reisebus, inkl. beide Transfers vom Flughafen ins Hotel und zurück
  • Eintritte in alle Museen, Kathedralen, Festungen und Parks und alle Führungen laut Programm
  • Eine Bootsfahrt vom Peterhof nach St. Petersburg
  • Eine Schifffahrt durch die Flüsse und Kanäle von St. Petersburg
  • Deutschsprachige Gesamtreiseleitung und fachliche Begleitung während des gesamten Reiseverlaufs

Preise:

1.090 € pro Person in einem Doppelzimmer mit Frühstück und Abendessen

270 € pro Person Einzelzimmerzuschlag

 

Bitte beachten

Diese Reise wird ab einer Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen durchgeführt

Rabatt für geschlossene Gruppen ab 7 Personen: ab 3 % bis max. 8 %.

 

Beratung und Service

Das Adebar-Reiseteam berät Sie zur individuellen Anreise ab Wohnort, Visabeschaffung und Reiseversicherung.

Einmalige Aufwandspauschale für Beratung und Service von 15,00 Euro pro Person.

 

 

 

 


Festungsanlage Narwa

St. Petersburg

Bronzestatue Peter der Große                         St. Petersburg